Über QuaRC

QuaRC steht für Qualitative Research & Consulting und wurde 1996 von mir, Dr. Susanne Friese, gegründet. Die Idee für den Namen kam von Dr. John Seidel, dem Entwickler des Programms The Ethnograph und meinem ersten Arbeitgeber (www.qualisresearch.com), in Anlehnung an die elementarsten Bestandteile der Materie (die Quarks) und den Barkeeper Quark in der Fernsehserie "Raumschiff Enterprise". Der Bezug zum Barkeeper Quark aus dem Stamme der Ferengi ist auf eine persönliche Vorliebe von John Seidel für diese Figur im Film zurückzuführen.

 

Meine Firmenpraxis hat allerdings nichts mit den im Film dargestellten Eigenschaften der Ferengi gemein :-). Die Analogie zu Quarks hingegen ist Folgende: Die Existenz von Quarks wurde 1964 von dem Caltech Physiker Murray Gell-Mann zusammen mit seinem Kollegen George Zweig postuliert. 1994, nach 30 Jahren Forschung, wurde das „Top Quark” gefunden - das „fehlende Stück vom Puzzlespiel”, dem lange gesuchten letzten der zwölf mutmaßlich kleinsten, nicht mehr teilbaren Bausteine der Materie.

Qualitative Datenanalyse ist oftmals wie das Spielen eines Puzzles. Daten werden in kleine Einheiten herunter gebrochen, d.h. sie werden wie die Teile eines Puzzles, um sie dann auf andere Art und Weise wieder zusammenzusetzen um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Siehe dazu auch den Aufsatz von John Seidel: Qualitative Data Analysis.Zudem kennzeichnet das Akronym QuaRC die Kernkompetenzen meiner Firma: Qualitative Forschung, qualitative Methodenausbildung und Projektberatung.

Meine Erfahrung

Die Laufbahn von Dr. Susanne Friese hat mit einem Studium der Oecotrophologie 1988 an der Universität Bonn begonnen. Nach dem Vordiplom folgte ein zweites im Fach Haushaltsökonomie an der Universität Hohenheim, Stuttgart. Ein Austauschprogramm führte sie nach Oregon, USA, wo sie den Master of Science in den Fächern Family Resource Management und Marketing erhielt. Im Rahmen der Masterarbeit wuchs das Interesse an qualitativen Forschungsmethoden, insbesondere für computergestützte Auswertungsverfahren. Seit 1992 arbeitet Dr. Susanne Friese mit Software zur Unterstützung von qualitativer Datenanalyse. Erste Erfahrungen sammelte sie 1992 – 1994 als Mitarbeiterin von QualisResearch in den USA. Darauf folgte eine Mitarbeit im CAQDAS Projekt in England (1994 – 1996), wo sie zunächst die Programme The Ethnograph und Nud*ist unterrichtete. MAXQDA und ATLAS.ti kamen später hinzu.


Im Rahmen der Promotion im Fachbereich Konsumökonomik und der anschließenden Tätigkeit als Assistent Professor am Institut für Marketing an der Copenhagen Business School in Dänemark, hat sie eine Reihe von Forschungsprojekten durchgeführt, in denen qualitative und quantitative Methoden zum Einsatz kamen. Von 2004 bis 2011 unterrichtete sie am Institut für Soziologie an der Leibniz Universität Hannover qualitative und quantitative Forschungsmethoden für Bachelor und Master Studierende. Seit 2011 arbeitet sie als Freiberuflerin und hat weltweit zahlreiche Projekte beratend begleitet, gibt Workshops zu ATLAS.ti, MAXQDA, qualitativer Interviewführung und zur Datenauswertung. 2012 erschien die erste Ausgabe ihres Buches: Qualitative Datenanalyse mit ATLAS.ti (SAGE). Neben ihrer freiberuflichen Tätigkeit ist ihr akademisches „zu Hause“ das Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethischer Gesellschaften in Göttingen. Sie verfolgt dort als Senior Research Partner ihrem Interesse an Methodenweiterentwicklung in der qualitativen Forschung.

Mein Motto

Die Wissenschaftlerin im Herzen, die jedoch sehr wohl weiß, dass die Anforderungen des Alltags und des Kontextes oft ein pragmatisches Vorgehen verlangen. Ich helfe und unterstützte Kunden entsprechend den Vorgaben, denen sie sich gegenüber gestellt sehen und den Kontexten, in denen Aufgaben gelöst werden müssen. Geprägt von der angelsächsischen und skandinavischen Welt, gestalte ich meine Veranstaltungen in einer lockeren, offenen Atmosphäre. Kompetenz und Wissen muss sich nicht hinter komplexen Phrasen oder Formalien verstecken. Mein Ziel ist es auch komplexe Zusammenhänge so zu präsentieren, dass es für die Zielgruppe verständlich ist.

© 2019 by Qualitative Research & Consulting

Impressum 

Datenschutz