Kamin kaufen

Einen Kamin kaufen ist ganz leicht! In diesem Artikel helfen wir Ihnen dabei den perfekten Kaminofen für Ihre Immobilie zu finden und die Preise online zu vergleichen.  

Um mehr Wärme in den Wohnraum zu bringen, entscheiden sich viele Hausbesitzer für den Einbau von Kaminöfen. Sowohl das Knacken als auch das Knistern von brennendem Holz sind beruhigend und entspannend. Außerdem ist der Geruch von brennendem Holz belebend, wenn man an einem kalten Tag ins Haus kommt.  

Wir haben diesen Leitfaden erstellt, um Ihnen zu helfen, die wahren Kosten für den Einbau eines neuen Kamins zu verstehen. Wir werden jede Überlegung erklären, von den Kosten des Kamins selbst zu den Arbeitskosten und Ihnen so einen Überblick über die Preise, Lieferzeit und Varianten zu verschaffen.  

Kamin kaufen – Preise vergleichen und Kosten sparen 

Einen Kamin kaufen und einbauen zu lassen und dabei noch möglichst günstig zu bleiben, kann eine Herausforderung sein. Sie sollten in jedem Fall nach Online Angeboten Ausschau halten. Falls Sie sich auf die kalten Wintertage mit einem Kaminofen vorbereiten möchten, bieten wir Ihnen einen Preisvergleich, der mit nur einer Anfrage Experten in Ihrer Nähe findet und Ihnen somit Zeit und Geld spart.  

Die Kosten eines Kamins im Überblick 

Ein neuer Innenkamin kann teuer sein, und die Ermittlung der endgültigen Kosten kann manchmal eine schwierige Aufgabe sein. Es geht um viel mehr als nur um die Auswahl des Kaminofens, der Ihnen gefällt. Sie müssen auch die Einfassung, den Brennstoff und Ihren Schornstein berücksichtigen – und das alles, bevor die Installations- und Arbeitskosten einberechnet werden. 

Einen günstigen Kaminofen mit einer Heizleistung von 6kW finden Sie bereits ab rund 500 EUR. Bei hochwertigen Design-Kaminöfen sollten Sie mit ca. 2000 EUR rechnen.  

Nicht mit einberechnet ist das Zubehör, welches Sie zusätzlich brauchen. Für Kaminplatte, Ofenbesteck und Co. sollten Sie nochmal 150 EUR – 200 EUR einkalkulieren. Ungefähr den gleichen Preis hat auch die Installation der neuen Feuerstelle durch einen Fachmann. 

Sollten Sie bereits einen Schornstein haben ist das super. Ist das nicht der Fall kostet die Montage eines Edelstahlschornsteins an der Hausaußenseite zwischen 400 EUR – 1000 EUR, je nachdem ob Sie das Projekt in Eigenregie angehen oder einen Fachmann beauftragen.  

Kostenfaktoren Preis 
Günstiger Kaminofen mit 6 kW Heizleistung Ca 600 Euro 
Ofenrohre Ca. 55 Euro 
Kaminplatte (Glas) Ca. 65 Euro 
Kaminbesteck Ca 70 Euro 
Edelstahlschornstein, Material und Montage Ca. 1000 Euro 
Gesamtkosten Ca. 1790 Euro 

Die Kosten im Detail

Wie Sie in der Tabelle sehen können gibt es eine Vielzahl von Faktoren die den Preis bestimmen, wenn Sie einen Innenkamin kaufen wollen.  

  • Der erste Faktor ist die Wahl des Korpus 
  • Dazu kommen Kosten für das Zubehör wie Ofenrohre,Kaminplatte, Kaminbesteck etc. 
  • Installations- und Montagekosten 
  • Und eventuell auch Liefer- und Transportkosten 
  • Ist bereits ein Schornstein vorhanden oder muss ein Schornstein installiert werden? Wenn ein Schornstein benötigt wird, wird er in Eigenleistung oder vom Ofenbauer aufgebaut? 
  • Soll der Kaminofen an das bestehende Heizungssystem angeschlossen werden, sprich plant man einen wasserführenden Kaminofen? 

Kamin-Arten 

Aber schauen wir uns als erstes die verschiedenen Kamin-Arten an. Das Angebot ist groß. Sie haben die Qual der Wahl zwischen dekorativen Modellen über gemauerte Öfen bis hin zu dem obengenannten wasserführenden Kaminofen.  

Der Elektrokamin 

Ein Elektrokamin ist einfach ein elektrischer Ofen, der einen mit Holzofen imitiert. Bei der Renovierung eines Hauses entscheiden sich die Menschen oft dafür, ihren alten, konventionellen Kaminofen durch einen elektrischen Kaminofen zu ersetzen, da dieser zahlreiche Vorteile bietet. Elektrische Kaminöfen werden über eine Steckdose mit Strom versorgt, so dass keine Abgase in die Wohnung abgegeben werden. Da kein Brennstoff verbrannt wird, um Wärme zu erzeugen, ist er wartungsarm und leicht zu reinigen.

Die Bedienung eines elektrischen Kamins ist äußerst einfach, und sein Aussehen lässt sich auf vielfältige und einzigartige Weise gestalten! Sie sind eine großartige, stilvolle und sichere Wahl für Ihr Haus. 

Elektrische Kaminöfen sind die anpassungsfähigsten und problemlosesten aller Kaminoptionen für Innenräume. Sie werden an das Stromnetz angeschlossen – es muss also kein Abzug installiert werden – und erhitzen die Luft mit Heizschlangen. Die erwärmte Luft wird dann durch einen internen Ventilator verteilt. Diese Kamine sind energieeffizient, kostengünstig und sicher in der Nähe von Kindern und Haustieren.

Obwohl elektrische Kaminöfen keine echten Flammen haben, haben Sie mehr Kontrolle über die Temperatur und die Optik – viele elektrische Kamine können per Fernbedienung oder Thermostat gesteuert werden, und einige haben sogar Display-Optionen für mehrfarbige Flammen. 

Der Gaskamin 

Gaskamine sehen aus wie echte Holzkamine und verhalten sich auch so! Sie erzeugen eine kleine Menge Rauch, die entlüftet werden muss, aber das Feuer wird durch (…Sie haben es erraten…) Gas erzeugt! Ein Gasfeuer ist überschaubarer als ein Holzfeuer, denn Sie können die Gasmenge, mit der die Flamme entzündet wird, steuern. Wenn Sie mehr Wärme wünschen, brauchen Sie nur eine einfache Einstellung vorzunehmen. In der Sekunde, in der Sie das Feuer löschen möchten, können Sie das Gas abstellen, und das Feuer erlischt schnell. 

Gaskamine sind viel energieeffizienter als klassische, mit Holz heizende Kamine und bieten gleichzeitig genauso viel Charme. Im Gegensatz zu elektrischen Kaminöfen erzeugen Gaskamine blendende, echte Flammen, die sicher im Gerät eingeschlossen sind. Viele Gaskamine benötigen Entlüftungsöffnungen – eine, um Luft von außen anzusaugen und die Flamme zu befeuern, und eine weitere, um die Abgase abzuführen. Wenn Sie keine Entlüftung installieren möchten, gibt es auch entlüftungsfreie Varianten, die die Raumluft verbrennen und nur sehr geringe Mengen an Rauch absondern. Gaskamine können sowohl mit Erdgas als auch mit Propangas betrieben werden; beide benötigen einen Gasanschluss. 

Der Gel – und Bioethanol-Kamin 

Diese Kaminöfen mit echter Flamme werden mit kleinen Dosen Gel auf Alkoholbasis befeuert, die wie echte Holzscheite angezündet werden können. Da der Gel-Brennstoff so sauber verbrennt, ist keine zusätzliche Belüftung erforderlich. Obwohl der Gel-Brennstoff dosenweise verkauft wird, sparen Sie bei Ihrer Gas- oder Stromrechnung, so dass sich die Investition lohnt. Ein kleiner Gel-Kaminofen, der nur für die Optik angeschafft werden soll kostet rund 80 EUR.  

Der Pellet- und Holzkamin 

Der Klassiker unter den Kaminen ist der mit Holz-Kaminofen. Es ist schwer, die schöne Atmosphäre, die ein Holzfeuer erzeugt, zu reproduzieren. Die Atmosphäre, die Wärme, das Geräusch und der Geruch sind alles Dinge, die die Menschen an natürlichen Holzfeuern lieben. Obwohl neue Alternativen immer beliebter werden, sind Holzkamine immer noch eine vorteilhafte und einzigartige Wahl für ein Haus. Die Kosten sind unschlagbar, denn Sie müssen nur für die Holzscheite bezahlen, wenn Sie sie benutzen wollen. Oder Sie kaufen gehacktes Kaminholz in großen Mengen und lagern es in der Garage, um einen langanhaltenden Vorrat zu haben. Außerdem sind Sie bei der Nutzung nicht auf Strom angewiesen.

Verwenden Sie einen Holzkamin, wenn der Strom ausfällt, zur Beleuchtung, zum Warmhalten und vielleicht sogar zum Kochen! 

Wenn Sie an einem traditionellen Erlebnis interessiert sind, können Sie in einen Holz- oder Pelletofen investieren. Im Gegensatz zu Elektro-, Gas- oder Gelkaminen haben Holzöfen das klassische knisternde und knallende Geräusch. Da diese Geräte mit echtem Holz heizen, erzeugen sie echten Rauch und Asche und erfordern eine gründliche Belüftung und regelmäßige Wartung. Diese Öfen wirken sich nicht auf Ihre Gas- oder Stromrechnung aus, aber ihr Verhältnis von Brennstoff zu Heizleistung ist schlecht, so dass wir einen Holzofen nicht als primäre Wärmequelle für Ihr Haus empfehlen. 

Einbauoptionen für den Kamin 

Der freistehende Kaminofen ist die wahrscheinlich kostengünstigste Variante. Das Modell, was einem als erstes in den Kopf schießt, wenn man an einen Kamin denkt ist aber wahrscheinlich der gemütliche offene Innenkamin. Auch in der Art des Einbaus gibt es Unterschiede, die sich auf die Kosten von Kaminöfen auswirken.  

Der freistehende Kamin 

Sie können das Modell im Baumarkt oder bei einem Fachhändler bereits in der einfachsten elektrischen Version ab einem Preis von 200 EUR finden. Je nach Größe und materieller Ausführung steigert sich der Preis. Freistehende Kaminöfen mit einer Leistung von 7,4 kW und wärmespeichernden Elementen finden Sie beispielsweise ab ca. 1000 EUR. 

Zu den freistehenden Kaminen zählt auch der Kaminofen. Diese freistehenden Kaminöfen sind durch ein Ofenrohr mit dem Schornstein verbunden und haben ein rustikales Aussehen, das dem dunklen Winter Gemütlichkeit und Wärme verleiht. Ein bekanntes Beispiel sind Schwedenöfen oder Kachelkamine, die mit ihrer klassischen Optik eine heimische Atmosphäre versprühen.  

Der Einbaukamin bzw. der gemauerte Kamin 

Einbaukamine sind eine beliebte Wahl für Innen- und Außenbereiche. Viele dieser sogenannten Heizkamine werden bündig an der Wand angebracht, um ein elegantes Aussehen zu erzielen, während andere herausragen, um dem traditionellen Kaminofen eine moderne Wendung zu geben. Der Kern der Heizkamine enthält anders wie ein traditioneller offener Innenkamin, einen geschlossenen Brennraum aus Stahl. 

Kamin kaufen - Der Einbaukamin
Kamin kaufen – Der Einbaukamin

Der Kaminofen als TV-Ständer 

Entspannen Sie sich und sehen Sie fern, während Sie das beruhigende Licht und die Wärme dieser Innenkamine genießen, die gleichzeitig als TV-Ständer dienen. Wenn Sie ein Fan von multifunktionalen Möbeln sind oder nur wenig Platz haben, ist ein TV-Standkamin genau das Richtige für Sie. 

Kaminart Kosten 
Gel-Kamin ab ca. 80 Euro 
Bio-Ethanol-Kamin ab ca. 2.000 Euro 
Kaminofen ab ca. 2.000 Euro 
Offener Kamin / Einbaukamin ab ca. 4.000 Euro 
Pellet – oder Holzkamin ab ca. 1.500 Euro 
Gaskamin ab ca. 2.000 Euro 
Elektrokamin (freistehend) ab ca. 200 Euro 

Installation und Montage 

Die Kosten für die Installation eines Kamins variieren so stark, weil keine Installation wie die andere ist. Einfache Heizkamine lassen sich vergleichsweise günstig installieren, ein Kachelofen oder ein wasserführender Kaminofen sind dabei wesentlich aufwendiger und hat verursachen somit auch höhere Montagekosten.  

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die ungefähren Kosten: 

Montage Schritte Kosten 
Einfachen Heizkamin aufstellen  ab 100 Euro 
Kachelkamin setzen  ab 500 Euro 
Wasserführende Kaminofen  ab 500 Euro 
Kamin-Abnahme durch Schornsteinfeger  ca. 100 Euro 

Laufende Kosten 

Einen Kamin kaufen ist nicht gleich einen Kamin kaufen. Die Pflege und Wartungsarbeiten verursachen laufende Kosten. Dazu kommt der Brennstoff, der benötigt wird um den Ofen heizen zu lassen. Bei Kaminöfen sollten neben den Anschaffungskosten für die Öfen auch die die laufenden Kosten für die Inbetriebnahme und das Brennmaterial berücksichtigt werden. Das Brennmaterial betreffend, sind Pellets die günstigste Wahl um zu Heizen. Im Baumarkt finden Sie den Brennstoff bereits ab 4 EUR pro 15 kg. Pellets sind dazu erwiesenermaßen CO2-neutral.

Wollen Sie die gemütliche Wärme mit dem atmosphärischen Knistern von Holz, dann sollten sie ca. 50 EUR pro Raummeter rechnen. Regelmäßige Wartungs- und Reinigungsarbeiten durch den Schornsteinfeger für Ihren Ofen und den Schornstein kosten ca. 80 EUR jährlich. 

Nach oben scrollen