Markise kaufen

Eine Markise kaufen leicht gemacht! In diesem Artikel helfen wir Ihnen dabei die passende Markise für Ihr Haus zu finden und die Preise online zu vergleichen.  

Markisen bieten Ihnen einen komfortablen, geschützten Platz, um Freunde und Familie zu unterhalten. Mit ihnen können Sie die Zeit auf Ihrer Terrasse oder dem Balkon Ihres Hauses das ganze Jahr über genießen. Bei heißem Wetter spenden sie den dringend benötigten Sonnenschutz auf Terrasse und Balkon. Außerdem tragen sie zur Senkung der Innentemperaturen bei, da sie verhindern, dass starkes Sonnenlicht direkt ins Haus scheint. In diesem Artikel gehen wir auf die durchschnittlichen Kosten für das Material und die Montage einer Markise ein. So werden wir Ihnen einen Überblick über die Preise und Angebote verschaffen.  

Markise kaufen – Preise vergleichen und Kosten sparen 

Die Montage einer Markise bietet mehrere Vorteile, wie z. B. den Sonnenschutz. Aufgrund ihrer vielen Vorteile werden Markisen normalerweise über einer Tür, einem Fenster oder sogar einer Terrasse oder dem Balkon angebracht. Letztendlich hängt der Standort der Markise von der Person und dem Bereich ab, den sie abdecken möchte. Für die meisten Hausbesitzer ist die Montage einer Markise eine gute Entscheidung, da sie einen schönen Außenbereich schafft, in dem man sich entspannen kann. Wir bieten Ihnen einen Preisvergleich, der mit nur einer Anfrage Experten in Ihrer Nähe findet und Ihnen mit dem perfekten Angebot Zeit und Geld spart.  

Die Kosten einer Markise im Überblick 

Es gibt verschiedene Arten von Markisen auf dem Markt. Jeder Typ verfügt über unterschiedliche Eigenschaften, was sich in unterschiedlichen Preisen niederschlägt. Das bedeutet, dass auch die Kosten für die Montage je nach Markisentyp variieren. Markisen selbst kosten zwischen 70 EUR und 3.500 EUR. Wir haben Ihnen in der folgenden Tabelle erstellt, in der Sie eine Übersicht über die Preise je nach Typ der Markise finden. Nicht mit einkalkuliert sind die Montagekosten, die mit 100 bis 400 EUR zuätzlich zu Buche schlagen.  Weiter unten finden Sie dann nochmal genauer die Unterschiede der verschiedenen Arten. Die nachfolgenden Preise sind für Markisen mit einer Länge von 200cm berechnet.  

Art Preis 
Kassettenmarkise Ab 800 Euro 
Gelenkarmmarkise Ab 150 Euro 
Klemmmarkise Ab 400 Euro 

Die Kosten im Detail 

Lassen Sie uns zunächst schauen, welche Faktoren für die Preisgestaltung eine Rolle spielen.  

  • Die Art der Markise (Gelenkarmmarkise, Kassettenmarkise, etc.) 
  • Die Antriebsart (motor- oder handbetrieben,) 
  • Bespannung und Design 
  • Größe und Maß 
  • Lieferkosten 
  • Montagekosten 

Markisen -Typ 

Wir unterscheiden im Wesentlichen zwischen Markisen für Balkon und Terrasse und Markisen für Fenster. Unter den Markisen für Balkon oder Terrasse finden Sie beispielsweise Kassettenmarkisen, Gelenkarmmarkisen und Hülsenmarkisen, handbetrieben oder mit Motor. Fenstermarkisen werden auch als Senkrechtmarkisen bezeichnet und ähneln Jalousien.  

Markise Kaufen - Gelenkarmmarkise
Markise Kaufen – Gelenkarmmarkise

Kassettenmarkisen 

Kassettenmarkisen sind die wahrscheinlich häufigste Form der Markisen, weshalb wir sie als erstes erwähnen möchten. Die Kassettenmarkise zeichnet aus, dass das Markisentuch in einer flachen, formschönen Kassetteverschwindet, welche unterschiedlich befestigt werden kann und sowohl mit der Hand wie auch einem Motor betrieben werden kann, wobei die meisten mit elektrischem Antrieb versehen sind. Auch wenn die Kassettenmarkise das beliebteste Modell ist, ist es auch das teuerste. Die Preise beginnen bei 800 EUR. 

Gelenkarmmarkisen 

Gelenkarmmarkisen sind eine flexible und stilvolle Markisenart, die nicht von Pfosten gehalten wird, sondern aus Gelenkarmen konstruiert ist, die es Ihnen erlauben die Markise bei Bedarf aus- und wieder einzufahren. 

Einfache Gelenkarmmarkisen mit Handbedienung beginnen bereits bei einem Preis von 150 EUR. Allerdings muss man bei dieser Art von Markise oft Abstriche im Punkto Qualität und Haltbarkeit machen.  

Klemmmarkisen 

Fest installierte Markisen, wie Gelenkarmmarkisen oder Kassettenmarkisen sind sehr stabil, müssen aber fest mit dem Baukörper verbunden werden. Das ist beispielsweise nicht möglich, wenn z.B. die Fassadendämmung beschädigt würde oder es aus baulichen Gründen einfach nicht möglich ist. Bei Mietwohnungen verbietet das meist der Vermieter, aber gegen eine gute Klemmmarkise hat er oft nichts einzuwenden, denn man braucht keine Schlagbohrmaschine für die Wandmontage oder die Verschraubung an der Balkonbrüstung. Eine Klemmmarkise ist freistehend. Sie klemmen die Markise ohne großen Arbeitsaufwand zwischen zwei festen Stellen am Boden und oberhalb oberhalb der Terrasse oder des Balkons fest. Markisen dieser Art gekommen Sie bereits ab 400 EUR. 

Senkrechtmarkisen  

Wir alle kennen Jalousien und Vorhänge, aber die meisten Menschen wissen nicht, dass dies nicht die einzigen Möglichkeiten sind, um die Privatsphäre zu schützen und einen guten Sonnenschutz zu gewährleisten. Senkrechtmarkisen sind die perfekte Alternative zu Jalousien und Vorhängen, die die Vorteile einer Sonnenmarkise mit traditionellen Formen des Fensterschutzes kombiniert. Und wie unterscheiden sich Senkrechtmarkisen von Jalousien und Vorhängen? Während Jalousien und Vorhänge für den Innenbereich konzipiert sind, sind Senkrechtmarkisen eher mit der traditionellen Terrassenmarkise zu vergleichen. Aufgrund ihrer robusten Konstruktion eignen sie sich für die Beschattung von Außenbereichen, können aber auch in Innenräumen angebracht werden. Senkrechtmarkisen verfügen über eine Kassette, die oberhalb des Fensterrahmens an der Wand befestigt wird. In diese Kassette wird das Markisentuch eingezogen.  

Die Größe und das Maß der Markise 

Markisen können in unterschiedlichsten Maßen für die verschiedensten Anwendungsbereiche erworben werden. Sie können auch eine Markise nach individuellem Maß fertigen lassen, was den Preis natürlich steigert. Ein standartisiertes Maß ist aber in den meisten Fällen aufgrund der Vielzahl an Optionen ausreichend, sprich: Egal welches Maß Sie suchen, sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit das richtige unter den Standardmaßen finden.  

Bespannung und Design 

Beim Design und Markisentuch sollten Sie ebenfalls mehrere Punkte beachten. Wichtig ist, dass der Stoff möglichst elastisch und reißfest ist. Um die Wartungs- und Reinigungsarbeiten zu minimieren, sollten sie außerdem auf ein pflegeleichtes Material zurückgreifen. Und als letzten wichtigen Punkt: Achten Sie auf den Sonnenschutz der unterschiedlichen Materialien.  

Baumwolle: Baumwolle ist ein weiterer langlebiger Stoff. Der umweltfreundliche Stoff ist die beliebteste Wahl für Markisen. Baumwolle ist von Natur aus wasserabweisend und daher perfekt für kältere Klimazonen geeignet. Sie ist resistent gegen Schimmel und dank ihrer selbstkonturierenden Eigenschaften verliert der Stoff nie ihre Form. Ein weiterer positiver Punkt: Sie ist maschinenwaschbar. Jedoch ist Baumwolle leicht entflammbar und weniger haltbar als beispielsweise Polyester. Sie ist nicht so widerstandsfähig wie synthetische Materialien. Sie müssen Baumwolle sogar mit einem Imprägniermittel versiegeln, damit sie länger hält. 

Polyester: Polyester ist ein robuster, atmungsaktiver Stoff, der bei der Herstellung vieler Produkte verwendet wird. Stoffe auf Polyesterbasis sind von Natur aus durchscheinend, je nach Farbe. Polyester ist ein synthetisches Material, das schnell trocknet und für fast alle Wetterbedingungen geeignet ist. Es ist resistent gegen Falten und bleibt sowohl im nassen als auch im trockenen Zustand knitterfrei dazu ist Polyester resistent gegen hohe Luftfeuchtigkeit, Schimmel und schädliche UV-Strahlen. Jedoch ist Polyester je nach Sonneneinstrahlung anfällig für Ausbleichen. 

Metall: Die meisten Menschen denken bei Markisen an stoffbespannte Gestelle, aber manchmal reicht auch Metall aus. Metall ist superstark und vergleichsweise leicht. Es ist ideal für sehr große Anwendungen, bei denen Markisen eine gute Fernsicht haben müssen. Es hat eine pflegeleichte Oberfläche, die Sie in jeder beliebigen Farbe streichen können, um sie an die Fassade Ihres Hauses anzupassen. 

Glas: Dieses Material ist eine leichtere Alternative zu Aluminiummarkisen und ist preiswert. Jedoch erfordert Glas im Vergleich zu anderen modernen Markisenmaterialien mehr Wartung und häufigeren Austausch als ein Markisentuch. 

Zubehör 

Neben den grundlegenden Eigenschaften gibt es auch noch ganz unterschiedliches Zubehör, was das Markisenerlebnis nochmal aufwertet. Ein Zubehör, was Ihnen viel Arbeit abnimmt, ist ein Sensor. Sie sind unterschiedlich einsetzbar als Regensensor, Sonnnsensor oder Windsensor. Neben einem Sensor als Zubehör gibt es mittlerweile auch Apps, die Ihre Markise steuern. Dazu sind eine Smart-Home-Anlage und eine Markise mit Motor notwendig.  

Installation und Montage 

Nachdem Sie nun die verschiedenen Kosten für die verschiedenen Markisentypen kennen, lassen Sie uns einen Blick auf die Installationskosten werfen. 

Die Montage einer Markise ist keine schwierige Aufgabe. Wenn es um die Installation oder Reparatur einer Markise geht, müssen Sie zunächst feststellen, ob Sie einen Fachmann brauchen. Bei einfachen Produkten können Sie darauf verzichten, einen Fachmann zu beauftragen. Mit ein wenig Wissen können Sie das Projekt selbst durchführen. Im Falle einer motorisierten Installation müssen Sie jedoch möglicherweise professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Mit der Hilfe eines renommierten Handwerkers können Sie die Arbeit leichter und schneller erledigen. Außerdem können sie Ihnen die besten Optionen für Ihr Haus vorschlagen. Die Beauftragung eines professionellen Dienstleisters für die Installation der Markise kann die Gesamtkosten um 100 bis 400 EUR erhöhen. 

Nach oben scrollen