Bodentiefe Fernster – Alles was Sie wissen müssen

Bodentiefe Fenster, oft auch als Fensterwände bezeichnet, verleihen einem Raum sofort das Gefühl von offener, luftiger Eleganz. Reichlich natürliches Licht und ein ungehinderter Blick lassen die Grenze zwischen draußen und drinnen verschwimmen. Diese Fensterwände sind schön anzusehen, aber was genau sollten Sie bedenken, bevor Sie sie einbauen? Was sind die Vor- und Nachteile? Hier erfahren Sie, was Sie wissen müssen, wenn Sie sich entscheiden, ob bodentiefe Fenster die richtige Wahl für Ihr Haus sind.  

Die Vor- und Nachteile von bodentiefen Fenstern 

Bodentiefe Fenster bieten einen offensichtlichen ästhetischen Reiz und ein Maximum an natürlichem Licht. Der Preis für dieses Designmerkmal ist jedoch ein Verlust an Privatsphäre, ein höherer Wartungsaufwand und höhere Installationskosten im Vergleich zu herkömmlichen Fenstertypen. Wägen Sie alle Faktoren sorgfältig ab, wenn Sie entscheiden, ob raumhohe Wände die richtige Wahl für Ihren Raum sind. 

Bodentiefe Fenster im Wohnzimmer
Bodentiefe Fenster im Wohnzimmer

Mit ihren großzügigen Ausblicken bieten Fensterwände eine schöne Kulisse. Aber dieser Aspekt der Aussicht gilt für beide Seiten: Ihre Nachbarn können genauso viel in Ihr Haus hineinsehen, wie Sie aus ihm heraussehen können. Für jemanden, der in einer ländlichen Gegend oder an einem Ort mit schöner Aussicht, z. B. auf einen See, wohnt, ist das vielleicht kein Grund zur Sorge. Für jemanden, der in einer städtischen Gegend mit Nachbarn oder häufigem Fußgängerverkehr lebt, ist die Privatsphäre jedoch ein wichtiger Faktor.  

Denken Sie auch an den Verlust von Wandfläche, der mit dem Einbau von raumhohen Fenstern verbunden ist. Diese schönen Fenster lassen einen kleinen Raum zwar größer erscheinen, aber sie nehmen auch Platz weg, der für Stauraum, Möbel oder andere wichtige Haushaltsgegenstände genutzt werden könnte. Daher ist es wichtig, dass Sie sich überlegen, ob eine große Wand, die außer der Aussicht keine Funktion hat, eine realistische Option für Ihre Raumaufteilung ist. 

Wir haben Ihnen hier die Vor- und Nachteile einmal tabellarisch aufgeführt: 

Vorteile Nachteile 
– Reichlich natürliches Licht, das den Raum erhellt 
– Ungehinderter Blick nach draußen, der das Leben im Freien mit dem im Haus verbindet 
– Lässt einen Raum größer erscheinen 
– Öffnende Fenster lassen viel frische Luft ins Haus 
– Kann Eleganz verleihen – Schaffen einen Blickpunkt im Raum  
– Natürliches Licht kann Stoffe, Teppiche und Möbel ausbleichen 
– Verlust der Privatsphäre ohne zusätzliche Vorhänge oder Jalousien 
– Höhere Kosten für die Installation Möglicherweise sind bauliche Veränderungen erforderlich, um so große Fenster zu tragen
– Größeres Risiko von Schäden durch Vandalismus oder fliegende Gegenstände 
– Mehr zu reinigendes Glas   

Der richtige Platz 

In diesem Zusammenhang sollten Sie auch den richtigen Standort für eine Fensterwand in Ihrer Wohnung wählen. Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung, wo Sie raumhohe Fenster anbringen wollen, unbedingt die Aussicht, die Sie haben werden. Wenn die einzige Wand, an der Sie sie anbringen können, zu einem anderen Gebäude zeigt, ist sie wahrscheinlich nicht die beste Wahl für eine Fensterwand. Wenn Sie hingegen einen Blick auf einen See, einen Wald oder eine andere malerische Landschaft haben, würde eine Fensterwand Ihren Raum erst richtig zur Geltung bringen. Berücksichtigen Sie auch, in welchem Raum sie sich befinden werden. Küchen, Wohn- und Schlafzimmer sind die beliebtesten Orte für eine Fensterwand.  

Einbaukosten für bodentiefe Fenster 

Aufgrund ihrer Größe und der Komplexität des Einbaus sind raumhohe Fenster teurer als kleine Fenster in Standardgröße. Die Kosten für jedes Fenster hängen von den Materialien, der Beschichtung, der Größe und der Art des Fensters ab – ob Sie sich für ein funktionsfähiges oder ein nicht funktionsfähiges Fenster (auch feststehendes Fenster genannt) entscheiden. 

Weitere Faktoren, die sich auf den Preis auswirken, sind die Montagekosten und die Frage, ob bauliche Elemente überarbeitet werden müssen, um so große Fenster zu tragen. Ein einfaches bodentiefes Fenster mit Kunststoffrahmen kostet zwischen 400 bis 500 Euro inklusive Einbau. Eine hochwertigere Version mit Schiebetüren liegt zwischen 800 bis 1.000 Euro. 

Viele Faktoren können den Preis beeinflussen, z. B. die Deckenhöhe, die Rahmenmaterialien und der Arbeitsaufwand für den Einbau. 

Energieeffizienz 

Da ein so großer Teil der Wandfläche durch Glas ersetzt wird, sollten Sie sich nach der Art des verwendeten Glases erkundigen. Energieeffiziente Fenster sind die beste Wahl, da sie die Temperatur in Ihrem Haus konstant halten sollen.  

So große Glasflächen können je nach Licht und Außentemperatur viel Kälte oder Wärme hereinlassen. Es ist auch wichtig, das Material des Fensterrahmens selbst zu berücksichtigen, denn Holz, Glasfaser und Kunststoff haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Energieverluste bei bodentiefen Fenstern können Sie auch durch den Einsatz von Thermovorhängen ausgleichen. 

Diese Vorhänge wirken wie eine Isolierschicht und halten die Wärme im Haus. Vorhänge können auch die direkte Sonneneinstrahlung abhalten, was dazu beitragen kann, einen Raum in den Sommermonaten kühl zu halten. 

Bodentiefe Fernster – Alles was Sie wissen müssen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen